Uwell Caliburn im Vergleich 12 / 2020 – Jetzt Testbericht lesen

Uwell Caliburn Kit
  • Highlights

  • Guter Geschmack

  • Einfache Handhabung

  • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

  • Kein Auslaufen der Pods

  • Ideal für unterwegs

Uwell Logo
MarkeUwell
Akkuleistung520 mAh
Tankfüllmenge2 ml
KundenbewertungenSehr gut
PreisAb 27,95 EUR
Optik / 97 Punkte
Akkuleistung / 97 Punkte
Tank / 95 Punkte
Verdampfer (Coils) / 96 Punkte
Preis-Leistungs-Verhältnis / 98 Punkte

Testergebnis


96%
SEHR GUT

Test der Uwell Caliburn

Uwell Caliburn

Uwell bringt mit seinem All-In-One Gerät Caliburn eine kompakte E-Zigarette mit praktischem Pod-System und Zugautomatik auf den Markt. Die angeblich herausragende Dampf- und Geschmacksproduktion der Uwell Caliburn ist derzeit in aller Munde. Wir haben das Gerät nun einmal ausgiebig für Euch getestet und befinden: Uwell beweist mit der Caliburn tatsächlich ein hervorragendes Gespür für aktuelle Trends in der E-Zigaretten Branche. Denn während noch vor einiger Zeit das leitende Motto in der E-Zigaretten Szene: „Mehr Power, mehr Dampf“ gewesen zu sein scheint, geht der Trend nun verstärkt zu ultrakompakten Geräten mit Pod-System.

Die Caliburn im Überblick

Lieferumfang:

1 x Uwell Caliburn AIO E-Zigarette
2 x Caliburn Pods (einmal vorinstalliert)
1 x USB Ladekabel
1 x Bedienungsanleitung

Vielen E-Zigaretten Nutzern ist es nicht länger wichtig, dass die E-Zigarette über viele Einstellungsmöglichkeiten und Spielereinen verfügt. Stattdessen ist „Keep itsimple“ das Motto der Stunde.

Die geringere Dampfentwicklung von kompakten Pod-Systemen im Vergleich zu Sub-Ohm E-Zigaretten wird durch deren Kompaktheit und einfache Bedienung für viele Nutzer mehr als wett gemacht.

Die meisten E-Zigaretten Dampfer sind zudem ehemalige Raucher und mögen somit besonders die einfache Bedienung sowie den zumeist straffen Zugwiderstand vieler fürs Backendampfen optimierter Pod-Systeme. Auch die bei Podsystemen häufig integrierte Zugautomatik, die es erlaubt ohne jegliche Tastenkombinationen Dampf zu erzeugen. Durch simples Ziehen am Mundstück, ganz so wie bei einer herkömmlichen Tabakzigarette, ist vielen Nutzern wichtig.

Die Uwell Caliburn ist eine solche All-In-One E-Zigarette mit Pod-System und Zugautomatik. Der fest integrierte Akku hat eine Kapazität von 520 mAh. Das Füllvolumen der Pods beträgt 2 ml. Auf eine regulierbare Airflow verzichtet Uwell bei seiner Caliburn. Der integrierte Micro-USB Anschluss erlaubt es die Caliburn über Powerbank oder Laptop aufzuladen. So ist auch unterwegs zumeist eine Ladequelle dabei. Das Driptip hat eine angenehme Passform scheint den Luftzug positiv zu beeinflussen.

Die Bedienung der Uwell Caliburn ist denkbar einfach. Das Gerät kommtUwell Caliburn mit Pod mit nur einer einzigen Taste aus. Die Zugautomatik erlaubt eine Dampfproduktion durch bloßes Ziehen am Mundstück. Die Uwell Caliburn gehört mit einer Länge von 110 mm, einer Breite von 11,6 mm und einer Tiefe von schlanken 21 mm zu den kompakten E-Zigaretten und verschwindet bei Bedarf spurlos in den meisten Hemd- und Hosentaschen.

Auch rein optisch weiß Uwells Caliburn zu überzeugen. Das zunächst schlicht und elegant anmutende Design kann auf Wunsch in extravaganten Farben bezogen werden. Unser persönlicher Favorit im Test war jedoch einstimmig die schwarze Variante. Diese passt sehr gut zu der schlanken Form und verleiht der ohnehin hochwertig anmutenden Verarbeitung einen besonders eleganten Touch.

Bedienung

Durch 5-mailiges schnelles Betätigen der einzigen Taste an der E-Zigarette wird die Uwell Caliburn an- und ausgeschaltet. Zum Losdampfen muss sodann einfach am Mundstück gezogen werden. Die Zugautomatik funktionierte in unserem Praxistest zuverlässig und präzise.

Der mit 520 mAh auf dem Datenblatt zunächst eher klein anmutende Akku zeigtein unserem Test eine überraschende Kondition – dies liegt nicht zuletzt auch an der stromsparenden Arbeitsweise des Caliburn. Morgens aufgeladen sollte dieser im alltäglichen Gebrauch folglich allen mittelstarken Nutzern über den Tag genügen.

Die Uwell Caliburn verwendet ein praktisches Podsystem. Dieses ist besonders benutzerfreundlich, da die einzelnen Pods über ein intuitives Plug ́N Play System simpel und schnell ausgetauscht werden können. Pods sind Verschleißteile. In Abhängigkeit von der Intensität der Benutzung halten diese Systeme in der Regelein bis zwei Wochen. In unserem Test zeigte das Podsystem des Uwell Caliburn jedoch auch noch nach über zwei Wochen regelmäßiger Benutzung kaum typische Verschleißerscheinungen – wie nachlassende Dampf- und Geschmacksentwicklung. Hinsichtlich der Langlebigkeit sind Uwells Pods damit im Branchenvergleich top. Es gilt jedoch stets darauf zu achten, dass das Depot nicht gänzlich leer gedampft wird, da ansonsten das Risiko für einen Dry-Hit steigt.

In einigen alternativen Reviews wurde wiederholt von Problematiken des Pod Systems beim Uwell Caliburn berichtet, da dies teilweise auszulaufen schien. Derart Probleme konnten wir jedoch trotz eines ausführlichen Tests nicht bestätigen.

Dampfproduktion und Geschmack der Caliburn

Der vermeintliche Nachteil einer fehlenden Airflow kommt bei der UwellUwell Caliburn Pods Caliburn nicht zum Tragen. Der Zugwiderstand und Luftstrom scheinen durchweg perfekt auf die Dampfproduktion angepasst zu sein. Generell finden wir nach unserem Test nur lobende Worte für den Geschmack und die Dampfproduktion. Die hochwertigen Pods erlauben es auch feinere Geschmacksnuancen gut herauszuschmecken. Wichtig ist hierbei natürlich zu beachten, dass einzelne Pods nicht mit übermäßig vielen verschiedenen Geschmäckern gedampft werden. Ansonsten droht logischerweise aufgrund der Rückstände eine Art „Geschmacksbrei“. Doch wer sein geliebtes Allday-Liquid das erste Mal mit dem Caliburn dampft wird begeistert sein.

Die Dampfproduktion ist der Größe des Gerätes völlig angemessen. Selbstverständlich kann man von der Uwell Caliburn keine riesen Wolken a la der großen Sub-Ohm Geräte erwarten. Doch der produzierte Dampf ist dicht, seidig und transportiert den Geschmack sehr gut.

Fazit

Die Uwell Caliburn ist eine praktische All-In-One E-Zigarette ohne viele Spielereien, die dem neuen „Keep it simple“ Trend in der E-Zigaretten Branche gerecht wird. Dank der integrierten Zugautomatik können vor allem auch Umsteiger ohne große Technikkenntnisse weitestgehend wie gewohnt weiter dampfen. Und dank des hervorragenden Geschmacks fällt der Umstieg auf die E-Zigarette mit der Uwell Caliburn künftig so leicht wie selten zuvor.