LYNDEN ONE im Vergleich 2020 – Jetzt Test lesen

  • Erstklassige E-Zigarette für Umsteiger
  • Sehr guter Geschmack
  • Einfacher Handhabung
  • Schönes modernes Design
  • Top Preis-Leistungs-Verhältnis
Marke LYNDEN
Akkuleistung 1500 mAh
Tankfüllmenge 2 ml
Kundenbewertungen Top
  • OPTIK 25/25
  • AKKULEISTUNG 24/25
  • TANK 24/25
  • VERDAMPFER 24/25
  • PREIS-LEISTUNGS-VERHALTNIS 25/25

Die Berliner E-Zigaretten Schmiede von LYNDEN hat kürzlich wieder mal ein neues E-Zigarettenset auf den Markt gebracht – die LYNDEN ONE. Was es mit diesem All-In-One-Gerät auf sich hat und ob LYNDEN auch mit seinem neuesten Modell erneut die hohen Ansprüche erfüllen kann, die in der E-Zigaretten Szene mittlerweile gemeinhin mit dem Namen LYNDEN verknüpft sind, wollen wir in diesem ausführlichen Review testen.

LYNDEN ONE Test

Bei der LYNDEN ONE handelt es sich um eine sogenannte ALL-In-One E-Zigarette. Dies bedeutet, dass der Akkuträger der E-Zigarette und der Tank eine Einheit bilden. Du kannst also nicht wie bei anderen E-Zigaretten verschiedene Tanks auf deinen LYNDEN ONE Mod schrauben oder aber(andersherum) den Tank der LYNDEN ONE mit unterschiedlichen Akkuträgern befeuern. Tank und Akkuträger der LYNDEN ONE bilden also eine funktionale Einheit. Das konstruktive Bindeglied zwischen Tank und Akku der LYNDEN ONE ist der sogenannte Coil (Verdampferkopf). Dieser verbindet die beiden Elemente durch ein Schraubgewinde auf jeder Seite. Die Schraubgewinde sind präzise gefräst und sorgen so neben einer festen Verbindung auch für eine reibungslose Funktionsweise zwischen den einzelnen Elementen.

Doch nicht nur funktional, sondern auch optisch bilden Tank und Akkuträger der LYNDEN ONE auf unverkennbare Weise ein harmonisches Komplettsystem. Der aus Glas gefertigte Tank schließt mit exakt dem gleichen Durchmesser des Akkus unmittelbar an diesen an. Dieses Design im „Pen-Style Format“ macht einen sehr homogenen und durchdachten Eindruck und ist obendrein auch besonders ergonomisch.

Die Verarbeitung der LYNDEN ONE wirkt bereits auf den ersten Blick sehr hochwertig. Bei genauerem Hinsehen erkennt man, dass die einzelnen Bauteile in Bezug auf die Konstruktionsweise und das Design gleichermaßen sehr gut aufeinander abgestimmt sind. Das für LYNDEN mittlerweile typische, anthrazit-farbige Gehäuse macht einen eleganten Eindruck, welcher durch das runde und schlanke Design noch zusätzlich unterstützt wird.

Das Design der LYNDEN ONE ist bewusst schlicht und minimalistisch gehalten. Als Bedienelement genügt der LYNDEN ONE tatsächlich nur eine einzige Taste. Auf zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten scheint LYNDEN bei seiner ONE, ebenso wie auf ein Display, bewusst zu verzichten. Die LYNDEN ONE verfügt tatsächlich nur über eine einzige Leistungsstufe, die jedoch mit Hilfe der Coils „mechanisch“ reguliert und den entsprechenden Vorlieben angepasst werden kann. Doch dazu später noch mehr.

Zunächst zurück zum Design. Die Maße der LYNDEN ONE E-Zigarette betragen 124,3 mm in der Länge und 19 mm im Durchmesser. Durch diese kompakte Bauform und das geringe Gewicht eignet sich die LYNDEN ONE auch für den Gebrauch in kleineren Händen und kann problemlos auch in engeren Hosentaschen verstaut werden.

Leistung, Akku und Coils

Das minimalistische Design der LYNDEN ONE spiegelt sich auf technischer Ebene in einer absolut einsteigerfreundlichen Funktionsweise wider.

Wir haben bereits gesehen, dass die LYNDEN ONE lediglich über eine einzige Taste verfügt. Auf ein Display wurde seitens des Herstellers gar in Gänze verzichtet. Dies liegt daran, dass die LYNDEN ONE über keinerlei digitale Einstellungsmöglichkeiten, wie das Variieren der Leistungsstufe oder das Wechseln des Ausgabemodus, verfügt.

Für technik-affine Nutzer stellt dies möglicherweise einen Mangel der LYNDEN ONE dar, da entsprechend wenig individualisierbare Möglichkeiten existieren, um das Dampfverhalten zu beeinflussen.

Gerade für Umsteiger oder Einsteiger in die Welt der E-Zigaretten kann dies jedoch auch einen Vorteil bedeuten, weil die Bedienung vergleichsweise simpel gelingt. Und auch die Dampfentwicklung und der Geschmack der LYNDEN ONE können mit komplexeren E-Zigaretten durchaus mithalten.

Die LYNDEN ONE erreicht in unserem Test eine sehr konstante Leistungsentwicklung, die auch der Geschmacks- und Dampfproduktion zweifelsfrei zugutekommt. In unserem Test überzeugte die LYNDEN ONE bei allen Aromakategorien. Vor allem fruchtige und Menthol-haltige Aromen wurden auf eine sehr authentische und facettenreiche Weise vaporisiert.

Als Ausgabemodus steht der LYNDEN ONE der sogenannte Bypass Modus zur Verfügung. Dies bedeutet, dass die momentan verfügbare Leistung des Akkuträgers auf direkte Weise dem Verdampfer zur Verfügung gestellt wird. Diese Technik entspricht in groben Zügen der Funktionsweise, wie sie auch mechanische Akkuträger an den Tag legen, bei welchen die Spannung der Batterie ebenfalls unmittelbar an den Coil weitergeleitet wird.

Allerdings besteht ein wichtiger Unterschied. Denn die integrierte Regel- und Schutzelektronik bei der LYNDEN ONE bleibt im Vergleich zu mechanischen Mods stets aktiv. Die LYNDEN ONE verfügt über alle wichtigen Schutzschaltungen und ist somit gegen Kurzschluss, Niederspannung und Überladung gleichermaßen gesichert.

Die LYNDEN ONE hat einen fest integrierten Akku mit einer Ladekapazität von 1500 mAh. Die Akkugröße scheint dem Gesamtsystem in unserem Test angemessen und wird den meisten Nutzern über den Tag verteilt genügen. Dank der integrierten USB-C Schnittstelle ist die LYNDEN ONE technisch absolut zukunftstauglich und kann bei Bedarf auch mit Hilfe einer Powerbank oder eines Laptops zügig geladen werden.

Die Leistung im Bypass Modus liegt in Abhängigkeit des verwendeten Coils bei 8 oder 23 Watt. Es stehen hierfür die beiden folgenden Coil-Varianten zur Verfügung:

  • Verdampferkopf mit 1,2 Ohm aus SS316L (Edelstahl) Drahtgeflecht
  • Verdampferkopf mit 0,6 Ohm NiCr (Nickel-Chrom) Drahtgeflecht

Während der erste Verdampferkopf mit einem Widerstand von 1,2 Ohm einen vergleichsweise straffen Zugwiderstand hat und sich somit besonders für das sogenannte Backendampfen (MtL) eignet, bietet der zweite Coil mit dem Widerstand von 0,6 Ohm eine deutlich größere Dampfproduktion und ist daher für das direkte Lungendampfen (DL) optimiert. Somit werden Lungen- und Backendampfer mit der LYNDEN ONE gleichermaßen zufrieden. Einsteiger können dank der beiden beiliegenden Coils problemlos ausprobieren, welche Konsumform ihnen am ehesten liegt. Das Risiko eines Fehlkaufs bei Neueinstieg wird somit gesenkt.

Durch die Wahl des entsprechenden Coils kann bei der LYNDEN ONE somit auf die persönlichen Dampfvorlieben Rücksicht genommen werden, ohne am Gerät selbst weitere Änderungen vornehmen zu müssen.

Dem Nutzer steht zusätzlich jedoch noch eine stufenlos regulierbare Top-Airflow zur Verfügung. Diese erlaubt es den Luftstrom und Zugwiderstand weiter anzupassen. Durch die geschickte Luftführung des LYNDEN ONE Tanks, welcher dafür sorgt, dass der Dampf auf besonders langsame und schonende Weise durch die Coils geführt wird, ist der Geschmack der verdampften Aromen besonders intensiv und authentisch.

Die Topfill-Funktion erlaubt es den Tank auf bequeme und kleckerfreie Weise wieder zu befüllen. Das Füllvolumen des Tanks beträgt 2 ml. Dank Tank der LYNDEN ONE war in unserem Test in jeder Position absolut auslaufsicher.

Bei Bedarf können die Einzelteile des Tanks auf einfache Weise voneinander gelöst und so problemlos gereinigt werden.

Dem Lieferumfang des LYNDEN ONE Startersets liegt neben dem Akkuträger und Tank jeweils einer der beiden o.g. Coils bei. Zusätzlich gibt es ein USB-Ladekabel, diverse Ersatzteile und eine Bedienungsanleitung.

Fazit zur LYNDEN ONE

LYNDEN schaffte es in unserem Test auch mit seinem neuen Produkt der LYNDEN ONE durchweg zu überzeugen. Die Verarbeitung der LYNDEN ONE ist absolut hochwertig, das Design ist elegant, ansprechend und auch technisch überzeugte uns das kompakte Gerät.

Der technik-affine Nutzer mag bei der LYNDEN ONE diverse Einstellungsmöglichkeiten vermissen. Für den Um- oder Neueinsteiger bietet LYNDEN mit der ONE E-Zigarette jedoch eine Möglichkeit, um sich ohne unnötigen technischen Aufwand mit einer E-Zigarette bekannt zu machen. Dank der verschiedenen Coils werden Backen- und direktes Lungendampfen gleichermaßen unterstützt. So kann der interessierte Neueinsteiger auf einfache Weise selbst herausfinden, welche Konsumform ihm am ehesten liegt.

Technischer Frust ist aufgrund des simplen Systems weitgehend ausgeschlossen. Die Dampfmenge, -qualität und -geschmack überzeugten uns in unserem Test bei fruchtigem Liquid ebenso wie mit süßen und metholhaltigen Geschmäckern. Die LYNDEN ONE ist somit ein rundum gelungenes und hochwertiges Einsteigergerät zu einem günstigen Preis, das auch höheren Anforderungen genügt und dank der kompakten und robusten Bauweise ein zuverlässiger Alltagsbegleiter ist.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...