CBD Öl kaufen: worauf Du achten solltest

Die CBD-Industrie boomt. Immer mehr Produkte verschiedener Anbietern drängen auf den Markt. Die Qualität der Erzeugnisse reicht von schlecht bis ausgezeichnet. Nicht immer ist die Güte der einzelnen Produkte für den Konsumenten aber leicht zu erkennen, denn viele Hersteller führen bewusst in die Irre. Wie Du schlecht von gut unterscheiden kannst und worauf Du beim CBD Öl kaufen achten solltest.

Hochwertiges CBD Öl zu kaufen kann zur Herausforderung werden

Gutes CBD Öl zu kaufen sollte eigentlich einfach möglich sein. Leider verfolgen viele Hersteller die Taktik der Verschleierung oder Image-Aufpolierung, um die mindere Qualität ihrer Produkte zu verbergen. Viele Konsumenten lassen sich von den ausgeklügelten Marketing-Strategen blenden oder folgen Trends. Dabei erwerben sie unwissentlich Erzeugnisse, die ihrer Gesundheit unter Umständen sogar schaden können. Aber selbst wenn das gekaufte Produkt gesundheitlich unbedenklich ist, ist es für seine Inhaltsstoffe oft viel zu teuer oder erzeugt aufgrund der Zusammensetzung nicht den gewünschten Effekt.

6 Tipps um gutes CBD Öl zu kaufen

Damit Du Dich in dem großen Angebot zurecht findest und beim CBD Öl kaufen keine Fehlentscheidungen triffst, gilt es einige Dinge zu beachten. Tust Du dies, kannst Du Dir sehr sicher sein, nach dem Kauf ein hochwertiges Produkt mit der gewünschten Wirkweise in Händen zu halten. Mit diesen 6 Tipps wird das Shoppen von CBD Öl ein Erfolg und Du kannst von den vielen positiven Eigenschaften des beliebten Hanferzeugnisses profitieren.

1. Wurde das CBD Öl von unabhängiger Stelle getestet?

Die erste Frage, die Du Dir stellen solltest ist, ob das Erzeugnis von einem unabhängigen Labor auf seine Inhaltsstoffe und seine gesundheitliche Unbedenklichkeit hin getestet wurde. Ist dem so, sollte der Bericht auf der Website des Unternehmens für jedermann zugänglich sein. Kannst Du die Testergebnisse nirgendwo finden, kann das Verschiedenes bedeuten. Vielleicht ergab die Untersuchung, dass das Produkt eine größere Menge an Cannabinoiden enthielt als gesetzlich vorgeschrieben ist oder einige Inhaltsstoffe wurden als schädlich für die Gesundheit klassifiziert. Möglicherweise hat das Unternehmen auch einfach nur vergessen, den Testbericht auf seiner Seite zu veröffentlichen. Welche Gründe auch für das Fehlen des Reports verantwortlich sind, ist dieser nicht ersichtlich, solltest Du vom Kauf absehen. Ohne die Testergebnisse kannst Du nämlich nie sicher sein, welche Inhaltsstoffe das Produkt enthält und wie sich diese auf Dein persönliches Wohlbefinden auswirken. In Ausnahmefällen veröffentlichen Unternehmen ihre Testberichte erst auf Anfrage oder wenn Du das Produkt bereits gekauft hast. Auch hier solltest Du eher vorsichtig sein und auf den Erhalt der Ergebnisse bestehen.

2. Ist das Produkt laut Laboranalyse frei von Schadstoffen?

Wenn Du den Laborbericht einmal vorliegen hast, solltest Du ihn gründlich durchlesen. Achte darauf ob der Test von einem zertifizierten Labor durchgeführt wurde und darauf wie aktuell er ist. Damit die getroffenen Aussagen volle Gültigkeit haben, sollte der Report nicht älter als 8 bis 10 Monate sein. Er sollte bestätigen, dass keine gesundheitsgefährdenden Stoffe in dem Produkt enthalten sind und dass die vorgeschriebenen Mengen an CBD eingehalten wurden. Ein seriöses Unternehmen zeigt Verantwortung für seine Kunden. Es lässt regelmäßige Testungen seiner Produkte durchführen, wendet sich dafür an zertifizierte Laboratorien und veröffentlicht danach die Testberichte. Da manche Unternehmen nicht nur bei der Präsentation ihrer Produkte, sondern auch bei den Untersuchungsergebnissen schummeln, achte darauf, dass diese ISO-zertifiziert sind. Außerdem sollte die im Testbericht angegebene Menge an CBD auch mit der im Beipackzettel angeführten Menge übereinstimmen. Die Abweichungen dürfen maximal gering sein.

3. Enthält das Produkt nicht mehr als 0,2 % THC?

CBD Öl zu kaufen ist in Deutschland zu 100 % legal. Das in der Hanfpflanze ebenfalls enthaltene Cannabinoid THC hat im Gegensatz zu CBD halluzinogene Eigenschaften. Seine Verwendung ist daher im Betäubungsmittelgesetz geregelt. Damit das CBD Öl den gesetzlichen Bestimmungen entspricht und Du es legal erwerben kannst, darf es einen bestimmten THC-Gehalt nicht überschreiten. Aktuell liegt dieser in Deutschland bei 0,2 %. Zusätzlich muss das eventuell im Produkt enthaltene THC zertifizierten EU-Nutzhanfsorten entstammen. Lies Dir die Inhaltsstoffe des Erzeugnisses vor dem CBD Öl kaufen daher genau durch. Produkte mit einem höheren Gehalt an THC als 0,2 % müssen Dir von einem praktizierenden Arzt verschrieben werden und Du erhältst sie nur gegen Rezept. Andernfalls ist ihr Erwerb in Deutschland nicht erlaubt.

4. Welche Inhaltsstoffe enthält das CBD Öl?

Sieh Dir vor dem CBD Öl kaufen genau an, welche Inhaltsstoffe in dem Produkt enthalten sind. Sind diese gar nicht erst aufgelistet, solltest Du die Finger von dem Erzeugnis lassen. Sind die Stoffe zwar angeführt, Dir aber namentlich nicht bekannt, solltest Du mit einer Goolge-Suche etwas über ihre positiven und negativen Effekte herausfinden. Natürliche Inhaltsstoffe und solche, die der Gesundheit zuträglich sind, sprechen für ein qualitativ hochwertiges Produkt. Da CBD Öl das Ein- und Durchschlafen fördert, deutet zugesetztes Melatonin (verbessert die Schlafqualität) beispielsweise auf ein gutes Erzeugnis hin. Auch der Zusatz von Vitamin B12 ist in der Regel ein positives Zeichen, verstärkt es doch den schmerzlindernden Effekt des CBD Öls.

5. Wie ist die Qualität des Hanfs?

CBD wird aus der Hanfpflanze gewonnen. In der Regel werden dafür die Sorten Cannabis sativa, Cannabis indica oder Hybride aus beiden Sorten verwendet. Dementsprechend ist die Qualität des Hanfs ausschlaggebend für die Qualität des Endprodukts CBD Öl. Während manche Firmen enge Geschäftsbeziehungen zu Hanfhändlern unterhalten, um Zugang zu den besten Ernten zu erhalten, kümmern sich andere nur um eines: einen niedrigen Preis. Viele dieser ausschließlich profitorientierten Firmen wählen einfach den billigsten Anbieter, um bei diesem den Hanf zu kaufen. So wissen sie häufig weder, woher die Pflanzen kommen, noch unter welchen Umständen sie kultiviert wurden. Das extrahierte CBD kann von Hanfplantagen in Europa, Asien oder den USA stammen. Ist das Herkunftsland angegeben und gibt es in der Plantage eine funktionierende Qualitätskontrolle, ist das CBD Öl kaufen sicherer als bei fehlenden Angaben über den Ursprung des Inhaltsstoffes.

6. Welche Art von CBD wurde in dem Produkt verwendet?

Wenn Du CBD Öl kaufen möchtest, musst Du Dich zwischen vielen verschiedenen auf dem Markt befindlichen Produkten entscheiden. Erhältlich sind Erzeugnisse mit Full Spectrum CBD, CBD Isolate oder Broad Spectrum CBD. Full Spectrum CBD enthält sämtliche Cannabinoide der Hanfpflanze. Da das Extrakt keinem Filterungsprozess unterzogen wird, kann darin auch THC vorkommen. Hier gilt in Deutschland wieder die weiter oben genannten Gehaltsgrenze von unter 0,2 %. CBD Isolate ist CBD in Reinform. Darin ist demnach nur ein wirksamer Stoff enthalten – CBD. Andere Zusätze finden sich in dem CBD Isolate nicht. Um diese Form zu erhalten, werden spezielle gezüchtete Hanfpflanzen mit einem sehr geringen THC Gehalt verwendet. Broad Spectrum CBD besteht aus allen Komponenten des Full Spectrum CBDs ohne THC. Möchtest Du beim CBD Öl kaufen also die Legalität betreffend auf der sicheren Seite sein, solltest Du Dich für ein CBD Isolate oder ein Broad Spectrum CBD enthaltendes Produkt entscheiden.

Fazit

Auf dem Markt gibt es viele unterschiedliche Anbieter von CBD Öl. Damit Du Dich bei der großen Auswahl besser zurecht findest, solltest Du beim CBD Öl kaufen auf ein paar Punkte achten. Haben unabhängige Stellen das Produkt getestet, gibt es einen Testbericht und bezeugt dieser dem Öl Schadstofffreiheit, spricht das für den Kauf. Achte außerdem darauf, dass der Gehalt an THC 0,2 % nicht überschreitet und dass für die Extraktion qualitativ hochwertiger Hanf verwendet wurde. Mit Produkten, die Broad Spectrum oder Isolate CBD enthalten, bist Du beim CBD Öl kaufen auf der sicheren Seite.