Saeco Kaffeevollautomat Test 2018 – Finden Sie noch heute den Testsieger

Die Marke Saeco ist eine der ersten, die einem einfällt, wenn man an einen guten Kaffee denkt und überlegt, ob man sich nicht einen Kaffeevollautomaten zulegen sollte. Diese Kaffeevollautomaten sind sehr zahlreich vertreten, weshalb es nicht mehr immer leicht ist, da noch die richtige Entscheidung treffen zu können. Darum haben wir die beliebtesten Vollautomaten für Sie getestet.

Bestenliste der Kaffeevollautomaten – Stand: Dezember 2018

Infos zu Werbepartner

TESTSIEGER

Ergebnis

95%
SEHR GUT

  • Preis 699,99€
  • Leistung / Spannung 1850 Watt / 230 Volt
  • Mahlwerk Keramikmahlwerk
  • Höhe Kaffeeauslauf 11 bis 15 cm
  • 2 Getränke gleichzeitig Nein
  • Größe (B x H x T) 22,1 x 34 x 43 cm
  • Mahlgrad 5 Stufen
  • Temperatur 3 Stufen
2. PLATZ

Ergebnis

94%
SEHR GUT

  • Preis 799,99€
  • Leistung / Spannung 1450 Watt / 230 Volt
  • Mahlwerk Keramikmahlwerk
  • Höhe Kaffeeauslauf 8 bis 16,3 cm
  • 2 Getränke gleichzeitig Nein
  • Größe (B x H x T) 22,1 x 34 x 43 cm
  • Mahlgrad 10 Stufen
  • Temperatur 3 Stufen
3. PLATZ

Ergebnis

92%
SEHR GUT

  • Preis 999,99€
  • Leistung / Spannung 1450 Watt / 230 Volt
  • Mahlwerk Scheibenmahlwerk
  • Höhe Kaffeeauslauf 7,5 bis 14,8 cm
  • 2 Getränke gleichzeitig Ja
  • Größe (B x H x T) 28,3 x 39,3 x 48,9 cm
  • Mahlgrad 12 Stufen
  • Temperatur 3 Stufen
4. PLATZ

Ergebnis

89%
GUT

  • Preis 524,00€
  • Leistung / Spannung 1850 Watt / 230 Volt
  • Mahlwerk Keramikmahlwerk
  • Höhe Kaffeeauslauf 8,6 bis 14,2 cm
  • 2 Getränke gleichzeitig Nein
  • Größe (B x H x T) 25,6 x 35 x 47 cm
  • Mahlgrad 5 Stufen
  • Temperatur 3 Stufen
5. PLATZ

Ergebnis

85%
GUT

  • Preis 1.362,99€
  • Leistung / Spannung 1450 Watt / 230 Volt
  • Mahlwerk Keramikmahlwerk
  • Höhe Kaffeeauslauf 8 bis 16,5 cm
  • 2 Getränke gleichzeitig Ja
  • Größe (B x H x T) 20,5 x 36 x 46 cm
  • Mahlgrad 5 Stufen
  • Temperatur 3 Stufen
6. PLATZ

Ergebnis

80%
GUT

  • Preis 799,99€
  • Leistung / Spannung 1850 Watt / 230 Volt
  • Mahlwerk Keramikmahlwerk
  • Höhe Kaffeeauslauf 11 bis 15 cm
  • 2 Getränke gleichzeitig Ja
  • Größe (B x H x T) 22,1 x 34 x 43 cm
  • Mahlgrad 5 Stufen
  • Temperatur 3 Stufen

Perfekter Kaffeegenuss – der Saeco Kaffeevollautomat

Die Marke Saeco ist eine der ersten, die einem einfällt, wenn man an einen guten Kaffee denkt und überlegt, ob man sich nicht einen Kaffeevollautomaten zulegen sollte. Von Verbraucher durchgeführte Tests bringen es an den Tag, der Kaffeevollautomat von Saeco, egal welches Modell getestet wird, belegt regelmäßig vordere und vorderste Plätze. Warum ist ein Saeco Kaffeevollautomat aber so erfolgreich? Hier erfahren Sie die wichtigsten Details, warum die Marke so beliebt ist.

 

Großes Sortiment an hochwertigen Kaffeevollautomaten

Eine Ursache für den anhaltenden Erfolg von Saeco ist die extrem große Anzahl an verschiedenen Kaffeevollautomaten. Das Unternehmen entwickelt ständig neue Geräte und deckt dadurch alle nur denkbaren Kundenwünsche ab. Dabei spielt es keine Rolle, ob man den Vollautomaten für die heimische Küche benötigt oder ob man das gerät im Pausenraum eines Unternehmens platzieren möchte. Saeco bietet Geräte an, die für kleine Mengen an Kaffee geeignet sind, hat aber auch Kaffeevollautomaten im Portfolio, die man aufgrund ihrer Leistungsfähigkeit ohne Probleme in der Gastronomie oder eben in einer Kantine beziehungsweise in einem Pausenraum einsetzen kann.
Zudem kann man wählen, ob die Maschine nur einzelne Getränke wie Espresso produzieren kann, oder in der Lage ist, neben einem starken Espresso auch Cappuccino, Latte Macchiato oder Milchkaffee zu zaubern. Für jede Anforderung bietet Saeco die passende Maschine. Das ist ein Grund für die Beliebtheit der Marke.

 

Qualität ist Trumpf

Ein weiterer Grund für den Erfolg der Saeco-Geräte ist ihre hohe Qualität. Das Unternehmen entwickelt kompakte Maschinen, die trotzdem mit ausgereifter Technik ausgestattet sind. Ob ein Kaffeevollautomat guten Kaffee zubereitet hängt ja nicht nur von der Kaffeesorte oder der Wasserhärte ab, sondern vor allem an den folgenden Komponenten:

  • Mahlwerk (aus Keramik oder Stahl, stufenweise verstellbar)
  • Brühgruppe (im Idealfall mit Komprimierfunktion für das Kaffeepulver)
  • Pumpendruck (mindestens 15 bar)
  • Bedienelemente (LC-Display, Touchscreen-Funktion, Drehknopf, Tasten)

Ein Saeco Vollautomat vereint in seinem hochwertigen Gehäuse all diese Komponenten und garantiert auf diese Weise einem exakt abgestimmten Brühvorgang. In Tests wird vor allem die intuitive Bedienung der Geräte hervorgehoben. Nach einer ersten, etwas aufwändigeren Einstellung lassen sich die Maschinen von Saeco mit einem einzigen Knopfdruck bedienen und liefern einen exzellenten Kaffee. Ein Melitta Kaffeevollautomat bietet in etwa dasselbe.

 

Guter Kaffee muss nicht teuer sein – der Saeco Kaffeevollautomat und sein Preis

Was den Preis angeht, so bietet Saeco auch in diesem Bereich eine große Bandbreite. Sie haben die Wahl zwischen sehr günstigen Geräten für etwa 170 Euro und den kostenintensiveren Profi-Vollautomaten für bis zu 4.700 Euro. Die Besonderheit bei dieser großen Preisspanne ist, dass sämtliche Geräte von Saeco gut verarbeitet sind, aus robusten Materialien gefertigt werden und vor allem effizient arbeiten.
Insofern hängt es von Ihren Bedürfnissen ab, für welches Gerät Sie sich letztlich entscheiden, der Preis, den Sie zahlen, ist auf jeden Fall gerechtfertigt, denn Sie erhalten immer eine erstklassige Qualität. Das gilt für die Maschine und auch für den Kaffee.

 

Besondere Features beim Saeco Kaffeevollautomaten

Falls Sie ein leidenschaftlicher Kaffeeliebhaber sind, der gerne experimentiert und nicht nur auf ein Getränk festgelegt ist, dann lohnt es sich, wenn Sie einen Blick auf die Geräte legen, die mit besonderen Features ausgestattet sind. Diese Features können beispielsweise sein:

  • Milchäumsystem (für milchhaltige Kaffeespezialitäten)
  • Dampfdüse (zum manuellen Aufschäumen der Milch)
  • Heißwasserdüse (für die Zubereitung von Tee)
  • Avanti-App zur Überwachung der Maschine
  • HygieSteam- und AquaClean-Technologie (für besonders sorgfältige Reinigung durch Dampf)
  • Brühgruppe zum Entnehmen (erleichtert die manuelle Reinigung der Komponente und verlängert ihre Lebensdauer)
  • Zweifachzubereitung von Kaffeespezialitäten

Je mehr solcher speziellen Features ein Kaffeevollautomat der Marke Saeco besitzt, desto kostenintensiver ist er in der Regel. So ist es auch bei den Kaffeevollautomaten der Marke Krups. Dafür bieten solche besonderen Geräteeigenschaften allerdings auch die Möglichkeit, zwischen bis zu 15 verschiedenen Kaffeespezialitäten zu wählen oder die Menge an Wasser beziehungsweise Kaffeepulver zu variieren. Außerdem kann man die Temperatur des Wassers verändern. Zudem übernimmt das Gerät die gesamte Entkalkung und Reinigung, lediglich den Wasser-, Milch- und Bohnenbehälter müssen Sie selbst auffüllen. Hinzu kommt nach das Ausleeren des Auffangbehälters für den Kaffeesatz.

 

Licht und Schatten – Vorteile und kleine Mankos beim Kaffeevollautomat von Saeco

Ein Sprichwort besagt, dass es dort, wo Licht ist, auch Schatten gibt. Diese Weisheit gilt auch für Kaffeevollautomaten. Zu den Vorteilen dieser Geräte gehören vor allem:

  • die kompakte Bauweise
  • die einfache Bedienbarkeit
  • die Zeitersparnis
  • die Vielfalt der verschiedenen Kaffeearten

Neben diesen Vorteilen, die Sie durch die Verwendung eines Kaffeevollautomaten haben, sollen auch die kleinen Schwächen nicht unerwähnt bleiben. Zu diesen zählen beispielsweise:

  • die Größe im Vergleich zu einer normalen Kaffeemaschine
  • der meist deutlich höhere Preis
  • die größere Geräuschkulisse während des Betriebes
  • der höhere Aufwand bei gründlicher Reinigung und Entkalkung

Der Aufwand beim Reinigen kommt, wie bei den Philips Vollautomaten, hauptsächlich dadurch zustande, dass Sie während dieser Vorgänge den Entkalket einfüllen, immer wieder Wasser nachfüllen sowie die Auffangschale ausleeren müssen. Zudem ist es ratsam, die Brühgruppe von Zeit zu Zeit herauszunehmen und gemäß der Anleitung manuell zu reinigen. Auch die Schläuche für die Milch sollten häufig gereinigt werden. Insgesamt ist der Aufwand also höher, als bei einer klassischen Filtermaschine. Wenn Sie die notwendigen Handgriffe aber erst einmal beherrschen, können Sie den Kaffeevollautomat einfach nebenher reinigen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16 Stimmen, 4,88 von 5)
Loading...