Geekvape Aegis Max Zeus Kit Test

Geekvape Aegis Max Zeus Kit
  • Highlights

  • Sehr kompakte E-Zigarette

  • Schönes Design

  • Sehr rubust

  • Sehr gute Dampf- und Geschmacksentwicklung

  • Diverse Einstellmöglichkeiten

Geekvape Logo
MarkeGeekvape
Geeignete Akkus1 x 18500, 1 x 20700, 1 x 21700 
Tankfüllmenge5 ml
KundenbewertungenSehr gut
PreisAb 67,95 EUR
Optik / 96 Punkte
Akkuleistung / 95 Punkte
Tank / 99 Punkte
Verdampfer (Coils) / 94 Punkte
Preis-Leistungs-Verhältnis / 96 Punkte

Testergebnis


96%
SEHR GUT

Geekvape Aegis Zeus im Vergleich

Geekvape Aegis Zeus Max

Unter den Sub-Ohm Dampfern gehört der Hersteller Geekvape definitiv zu den Bekannten. Kaum ein Dampfer hat nicht mindestens ein Produkt der Firma in seiner Sammlung, doch bislang gab es einen großen Wermutstropfen: Wann immer Geekvape einen Verdampfer konzipiert hatte, handelte es sich um einen Selbstwickler. Der Aegis Max ist die Neuheit der bekannten und beliebten Manufaktur, ein Sub-Ohm-Verdampfer der endlich auch mit Fertigcoils genutzt werden kann. Somit kommen endlich auch jene Vaper, die nicht zu den Selbstwicklern gehören wollen, in den Genuss eines hochwertigen Geekvape Produkts. Im Geekvape Aegis Max Test wurde das Kit genau unter die Lupe genommen.

Was zeichnet die Geekvape Aegis Max aus?

Schon beim Auspacken fällt das solide Gewicht des Kits auf, stabil, wunderbar anschmiegsam an die Handfläche und hochwertig. Der Aegis Max Mod schafft es auf bis zu 100 Watt, wenn er mit der benötigten 21700-er Akkuzelle ausgerüstet wird. Wer schon einmal einen Aegis genutzt hat weiß, dass die Robustheit legendär ist. Wenn man ihn nicht gerade mit dem Auto überrollt gilt der Akkuträger als unkaputtbar, normale Nutzung wird dem Gerät keinen Schaden zufügen.

Wer nun denkt, dass aufgrund der geringeren Größe Abstriche gemacht werden müssen irrt sich. Ob bei der Modiauswahl oder den Einstellungsmöglichkeiten, der Aegis Max ist ein mindestens so starker Begleiter wie der Aegis Legend oder der Aegis Solo. Stark und solide verarbeitet passt er ideal zum Geekvape Zeus Subohm-Verdampfer, dem ersten Fertigcoiler aus dem Hause Geekvape.

Für wen ist das Kit geeignet?

In unserem Geekvape Aegis Max Test wird schnell klar, dass es sich hierbei um ein echtes Highlight für Profis handelt. Der DL-Verdampfer und die hochwertige Boxmod sind die perfekte Kombination für alle, die bereits Dampferfahrungen gesammelt haben. Ein Einsteigerset ist diese Box-Kombi nicht, trotz der Fertigcoils. Wer aber erstmals Produkte der Firma Geekvape nutzen möchte oder schon immer auf einen Subohmer mit Fertigcoils der Reihe Aegis gewartet hat, muss hier unbedingt zuschlagen.

Der Zeus Tank

Für den Aegis Max gibt es nur einen soliden Partner – den GeekVape Zeus Subohm Verdampfer. Ausgestattet mit einer Top to Bottom Airflowcontrol gehört “siffen” definitiv der Vergangenheit an. Im Geekvape Aegis Max Test gab es keine Pannen, keine Liquidschmierereien und keine unangenehmen Überraschungen in der Hosentasche. Die frische Luft wird dank der stufenlos verstellbaren Airflow erst oberhalb des Tanks eingezogen und dann nach unten zur Coils geführt. Dort nimmt sie den Liquidgeschmack auf und gibt ihn direkt an den Vaper weiter.

Eine weitere Besonderheit ist, dass sich die O-Ringe nicht am Mundstück, sondern an der Topcap befinden! Mit einem Fassungsvermögen von 5,0 ml ist der Tank aus Borosilikatglas zwar kein absoluter Riese, aber groß genug um überall dabei zu sein. Befüllt wird er durch Abnahme der Topcap. Besonders einfach: Schon eine 90 ° Umdrehung reicht aus, um den Tank zu öffnen und neues Liquid nachzufüllen. Dank nach unten versetzter Einfüllöffnungen kann schnell und sauber gearbeitet werden. Neben dem 5 ml Bauchglastank gibt es zum Geekvape Zeus Subohm Verdampfer noch einen Glastank mit 3,5 ml Fassungsvermögen.

Dieser Subohmer ist der ideale Verdampfer für alle, die keine Lust auf Selbstwickeln haben! Erstmals hat Geekvape für dieses hochwertige Modell eine Serie aus Verdampferköpfen kreiert. Es handelt sich um Maschencoils, die nicht auf die Standardwicklung setzen, sondern auf hochwertiges feinstes Metallgewebe. Die Plug and Pull Coils können einfach von unten eingesetzt werden und haben sich schon nach maximal fünf Minuten mit Liquid vollgesogen.

Die Akkuträger

Er ist der Hulk unter den Akkuträgern, der Held wenn es darum geht unzerstörbar zu sein. Der Geekvape Aegis Max ist dank IP67 nicht nur staub- und spritzwassergeschützt, sondern hält es auch noch bis zu 30 Minuten in maximal einem Meter Wassertiefe aus und bleibt wasserdicht. Diesen Akkuträger zerstören? Da braucht es schon mehr als die alltägliche Nutzung oder einen Sturz aus der Hosentasche.

Wer je eine Aegis verwendet hat weiß um die hochwertige Verarbeitungsqualität und das besondere Design. Der Aegis Max leistet großartige Dienste, liegt solide in der Hand und beeindruckt durch seine robuste Bauweise. Der Feuertaster ist in Form eines Sechsecks auf der Vorderseite angebracht und wird wie gewohnt im 5-Klick-System ein- und ausgeschaltet. Das gut lesbare Display wird links vom USB-Anschluss flankiert, der mit einer Gummihülle abgedeckt ist. Somit ist der Anschluss stets vor Wasser und Staub geschützt.

Der Schwarz-Weiß-Bildschirm ist hell, gut lesbar und bewusst rudimentär gehalten. Aegiskenner sind von vielen Mods dieser Serie den Farbbildschirm gewohnt, doch das Schwarz-Weiß-Modell macht einen guten Eindruck.

Im Vergleich zum Original ist der Aegis Max etwas kleiner und deutlich kleiner als eine Dual-Akku-Mod. Der Aegis Max ist optimal für Unterwegs geeignet, da er nicht zu groß ist um in die Hosentasche zu passen, aber dennoch mit einer langen Laufzeit und soliden Funktionen besticht. Erhältlich ist die Box in fünf verschiedenen Farbkombinationen.

Betrieben wird der Aegis Max mit einer 21700-Batterie, die gesondert dazu bestellt werden muss. Alternativ ist es möglich einen 18650-er Akku oder eine 20700-Batterie zu nutzen, ein entsprechender Adapter ist im Lieferumfang enthalten.

Hinsichtlich der Leistung kann der Aegis Max mit allen anderen Aegis Mods der letzten Jahre mithalten. Zwar gibt es keine revolutionären Neuerungen, aber der moderne Dampfer von Heute erhält ein Kit mit allen notwendigen Funktionen. Gedampft werden kann im Wattmodus, im Temperaturregelungsmodus, im Leistungskurvenmodus oder im Bypassmodus. Die Menüführung der Mod ist identisch mit dem Menü des großen Bruders.

Angeschaltet wird mit dem 5-Klick-System, mit drei Klicks gelangt der Nutzer ins Menü. Geblättert wird mit den Auf- und Ab-Tasten, die sich unterhalb des Feuertasters befinden. Die Feuertaste bestätigt die getroffene Auswahl.

Die Vor- und Nachteile

Wie alles im Leben hat auch der Aegis Max Mod Kit Test Vor- und Nachteile ergeben, wobei die Vorteile deutlich dominieren.

Vorteile:

  • hochwertige Qualität, robuste und solide Bauweise
  • perfekt für 30 mm Verdampfer ohne Überhang geeignet
  • einfaches, glasklares Display in schickem Schwarz-Weiß
  • simple Menüführung
  • hohe Performance mit bis zu 100 Watt
  • nahezu unzerstörbar dank IP67

Nachteile:

  • kein gelistetes Volt-Limit
  • keine Akkuzelle im Lieferumfang enthalten

Geschmack und Dampfentwicklung

Ein Fertigcoiler ist nie so gut wie ein Selbstwickler? Falsch! Der Geekvape Zeus Subohm Verdampfer mit eigens für ihn angefertigten Fertigcoils beweist glasklar das Gegenteil. Er kann und er will! Die Watte saugt sich blitzschnell mit Liquid voll und zeigt schon nach fünf Minuten Wartezeit den vollen Geschmack. Die Wolkenbildung ist immens, ein wolkenloser Tag wird es mit diesem Verdampfer auf keinen Fall! Der Geschmack ist sehr intensiv und entwickelt sich schnell und vollmundig. Durch die besondere Anordnung der Airflow wird der Dampf vollständig mit Liquid versetzt und das Aroma verteilt sich beim Einatmen über alle Geschmacksknospen.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Top Qualität, eine unkaputtbare Boxmod, ein hochwertiger Verdampfer und viel Zubehör? Das kann nur teuer sein! Ist es aber nicht. Das Preis-Leistungs-Verhältnis des Geekvape Aegis Max Kits ist hervorragend, für einen günstigen Preis wird hier ein hochwertiges und vollumfängliches Gerät geboten. Einzig die Akkuzelle muss gesondert gekauft werden.

Fazit

Der Geekvape Aegis Max ist der ganz große Clou aus dem Hause der chinesischen Hersteller. Diese Boxmod geht mit dem Besitzer durch Dick und Dünn und lässt sich nicht so leicht zerstören. Wer kennt schon einen anderen Box-Mod, der sich wirklich so viel gefallen lässt, ohne einen Schaden aufzuweisen?

Doch nicht nur seine “Unzerstörbarkeit”, sondern auch seine ganz hervorragende Haptik und die Funktionsvielfalt können überzeugen. Sehr anwenderfreundlich für einen Einsatz rund um die Uhr kann das Gerät mit hochwertiger Verarbeitung und einem sehr ansprechenden Preis punkten. Der Geekvape Aegis Max ist sowohl für Frauen, als auch für Männer geeignet. Er ist zwar groß, aber eben nicht zu groß und wirkt auch in einer schlanken Frauenhand nicht übermäßig bullig. Gut geeignet für erfahrene DL-Dampfer und alle die es einmal werden wollen.