Joyetech eVic-VT im E-Zigaretten Vergleich 2017 – Jetzt Testbericht lesen

  • 5000 mAh Akku integriert
  • Sehr gute Dampfentwicklung und guter Geschmack
  • Sehr handliches Design
  • Hilfreiches Display an der Seite
  • Einfaches Nachfüllen des Liquids
  • Ideal für unterwegs
Marke Joyetech
Akkuleistung 5000 mAh
Tankfüllmenge 4 ml
Kundenbewertungen befriedigend bis gut
  • OPTIK 13/25
  • AKKULEISTUNG 14/25
  • TANK 17/25
  • VERDAMPFER 13/25
  • PREIS-LEISTUNGS-VERHALTNIS 14/25

Die eVic-VT von Joyetech, war eine der ersten Akkueinheiten mit variabler Temperaturregelung. Im Test der E-Zigaretten ist das eine Besonderheit, die man normalerweise nicht zu sehen bekommt. Das „VT“ steht bei diesem Produkt für „variable temperature“, was die englische Bezeichnung für „variable Temperatur“ ist. Joyetech ist für den erfahrenen Dampfer kein Fremdwort und umso interessanter ist die Box für Verbraucher auf der Suche nach einem Qualitätsprodukt, die etwas mehr Einfluss auf das Dampferlebnis nehmen möchten, ohne auf RBA zurückgreifen zu müssen. Wichtig ist an dieser Stelle, dass die Akkueinheit einzeln oder mit einem Verdampfer erworben werden kann. Die gängigste Option ist das sogenannte Starterset in Verbindung mit dem eGo MEGA Clearomizer und zwei Coils.

 

Test des Joyetech eVic-VT

Da die eVic-VT aus dem Hause Joyetech kommt, ist sie für jeden interessant, der einen Dampfer von einem etablierten Hersteller sucht. In diesem E-Zigaretten Vergleich geht es vor allem um die Vor- und Nachteile des Gerätes und wichtige Schlüsse für den Verbraucher.

 

Vorteile des Joyetech eVic-VT

Die eVic-VT von Joyetech gibt es in drei Farbvarianten. Das Design ist edel und die Akkueinheit wirkt qualitativ hochwertig. Die wichtigsten Einstellungen lassen sich über einen großen OLED-Display überprüfen. Hier sind viele Verdampfersetups möglich und die Temperatur lässt sich dabei bis auf 1 Grad genau regeln. Grundsätzlich kann die Akkueinheit in verschiendenen Modi betrieben werden und verfügt über eine 5-Klick-Abschaltautomatik. Die Temperaturregelung ermöglicht eine Einstellung zwischen 100 und 315 Grad Celsius, was sehr beachtlich ist. Gewechselt wird zwischen einem Watt- und einem Temperaturmodus. Entscheidet man sich für das Starterset so ist der eGo ONE Mega Verdampfer mit dabei. Dieser wird mit 0,5 und 1 Ohm Köpfen aus Nickel und Titan ausgeliefert. Dank des 510er Anschlusses ist die eVic-VT, aber auch für viele andere Verdampfer geeignet. Positiv anzumerken sind außerdem die sehr große Akkulaufzeit und das nicht auftretende siffen oder blubbern.

 

Nachteile des Joyetech eVic-VT

Nachteilig ist, dass die mitgelieferte Bedienungsanleitung nur auf Englisch verfügbar ist. Die Einstellungen dürften also nicht jedem gleich leicht von der Hand gehen. Weiter hat die Box ein relativ hohes Gewicht, was den einen oder anderen Dampfer stören könnte. Genau wie die Tatsache, dass das Gerät von Joyetech eher etwas für Lungen- als für Backendampfer ist. Die Modi bringen ebenfalls einige Umstände mit sich. So können im Temperaturmodus leider nur Sub Ohm-Verdampferköpfe benutzt werden und im Wattmodus beginnt der eVic VT kurzzeitig mit 30 Watt, statt der eingestellten Wattzahl. Nicht ganz unproblematisch ist auch, dass es sich um eine Akkueinheit und keinen Akkuträger handelt. Aus diesem Grund kann der Akku nicht einfach ausgewechselt werden. Abschließend bleibt zu sagen, dass es sich hierbei nur um kleine Nachteile handelt, die nur dem erfahrenen Dampfer wirklich ins Auge springen dürften. Leider liegt hier auch der größte Nachteil des Gerätes, da es mit seinen unzähligen Optionen den einen oder anderen Anfänger überfordern dürfte.

 

Akkuleistung

Der Akku an sich hat eine Höhe von ca. 8,5 cm und eine Breite von ca. 4,5 cm. Das Ganze bei einem Gewicht von ca. 230 Gramm. Der Akku liefert eine Kapazität von 5000 mAh, was sehr ordentlich ist. Die Ausgangsleistung beträgt 10 – 60 W. Das vollständige Aufladen dauert dabei ca. 6 Stunden. Diese Daten decken sich nahezu mit der fast identischen Joyetech eGrip.

 

Tank

Der Tank des eGo ONE Mega ist aus Glas und 4ml groß. Die senkrechten Schlitze ermöglichen zu jeder Zeit das Ablesen des Liquid-Stands.

 

Preis-Leistungsverhältnis

Das Preis-Leistungsverhältnis ist vor allem im Starterset, sehr gut. Neben der Box, einer Schutzhülle, dem Verdampfer, den Coils und dem USB-Kabel liegt diesem noch ein Netzteil bei. Dieser Umfang ist für den Preis am Markt wirklich sehr gut und wird abgerundet durch hervorragende Eigenschaften in Punkto Dampf und Lebensdauer.

 

Qualität

Der Joyetech eVic-VT in Verbindung mit dem eGo ONE Mega Verdampfer sorgt für dichten und guten Dampf. Die Verarbeitung und das Dampf-Erlebnis sind damit auf einem sehr hohen Niveau. Die Joyetech Evic Vtwo Mini erzeugte im Test einen nahezu gleich guten Dampf.

 

Fazit

Die eVic-VT von Joyetech ist eine gelungene Box und gerade in Verbindung mit dem eGo ONE Mega Verdampfer eine sehr günstige Option, für einen Akku mit Temperaturregelung. Aufgrund der vielen Einstellmöglichkeit ist das Gerät aber vor allem etwas für fortgeschrittene Dampfer und alle die es werden wollen. Wer also nach einer Box mit vielen Möglichkeiten zu einem fairen Preis sucht, der ist mit dem Produkt von Joyetech gut beraten.

 

Nützliche Informationen

Hier finden Sie alle relevanten Infos zu mobilen Vaporizern.
Alle wichtigen Faktoren bei der Wahl des besten Verdampfers sind hier aufgelistet.

 

Kundenbewertungen

0 83 100 1
83.333333333333%
Average Rating
Jetzt bewerten!a
Schließen

Danke für Ihre Bewertung.

close

User Erfahrungsberichte

  • Optik
    83%
  • Dampfqualität
    84%
  • Preis-Leistung
    83%
194 votes, average: 4,99 out of 5194 votes, average: 4,99 out of 5194 votes, average: 4,99 out of 5194 votes, average: 4,99 out of 5194 votes, average: 4,99 out of 5 (194 votes, average: 4,99 out of 5)
You need to be a registered member to rate this.
Loading...